Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
propioio
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16.11.19 18:44
Land: Deutschland

Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von propioio » Sa 16.11.19 18:50

Vor einigen Tagen habe ich einem 306, Benziner, Baujahr 97, 1,8 und 110 PS den Motor mit Hochdruckstrahl gewaschen. Dabei habe ich alles elektrische was sich an der rechten Seite befindet abgedeckt und gemieden.
Danach konnte ich den Motor nur dann starten wenn ich lange auf dem Gaspedal gedrückt hielt - und das auf gut Glück. Drehzahlprobleme waren auch feststellbar. Ruckeln inklusive. Die Motor-Fehler-Leuchte leuchtete.
Die Zündspule wurde abmontiert, mit WD40 bespritzt und getrocknet so gut es ging. Leider hat das nix gebracht. Der Motor ging manchmal gar nicht an.
Die Drosselklappe sowie den Leerlaufregelventil wurden in der Werkstatt getauscht. Nun startet der Motor im Kalt-Zustand mit gedrücktem Gaspedal noch - jedoch muss man diesen nicht mehr wie zuvor lange gedrückt halten. Wenn der Motor richtig warm ist startet der quasi normal.
Lässt man aber das Auto nach einer ordentlichen Fahrt ca. 10 / 15 Minuten stehen geht das Theater von vorne los.
Die Drehzahl spinnt noch ab und zu. Motor-Fehler-Leuchte leuchtet nicht mehr. Das Diagnosegerät wird vom System rausgeschmissen. Damit ist eine genauere Fehlersuche leider nicht machbar.
Laut Werkstatt könnte es an der Luftversorgung liegen.
Hat jemand eine Idee? Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar!

Rolf-CH
NOS - Junky
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 22.02.10 21:25
Land: Schweiz

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von Rolf-CH » Sa 16.11.19 21:26

Wo ist bei Dir Rechts?
Rechts beim FZ ist Beifahrerseite.
Mal alle Stecker abgeklemmt und getrocknet?
Mach mal ein Bild vom Motorraum, damit wir sehen können, was da so alles Probleme verursachen könnten.

Benutzeravatar
PEJOT
Händler
Beiträge: 2247
Registriert: Fr 30.09.05 10:47
Postleitzahl: 33739
Land: Deutschland
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von PEJOT » So 17.11.19 09:54

Nimmst Du den Motor abends mit rein, oder warum hast Du ihn gewaschen?

Gruß
Jürgen
PEUGEOT-TEILE OHNE ENDE http://www.pejot.org

propioio
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16.11.19 18:44
Land: Deutschland

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von propioio » Mo 18.11.19 13:15

Rolf-CH hat geschrieben:
Sa 16.11.19 21:26
Wo ist bei Dir Rechts?
Rechts beim FZ ist Beifahrerseite.
Mal alle Stecker abgeklemmt und getrocknet?
Mach mal ein Bild vom Motorraum, damit wir sehen können, was da so alles Probleme verursachen könnten.
Gemeint ist rechts, wenn man vorm Auto mit geöffneter Motorhaube steht (Bereich von Batterie und Sicherungskasten).
Geöffnet und getrocknet wurden Stecker zur Zündspule, Motor-Temperaturfühler und natürlich zur Drosselklappe.
Leider kann ich jetzt noch kein Bild hochladen. Ich werde die Werkstatt umgehend drum bitten.

propioio
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16.11.19 18:44
Land: Deutschland

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von propioio » Mo 18.11.19 13:17

PEJOT hat geschrieben:
So 17.11.19 09:54
Nimmst Du den Motor abends mit rein, oder warum hast Du ihn gewaschen?

Gruß
Jürgen
Ich muss das Auto bald vorführen.
Kein Thema, dass es ein Fehler war - zumindest in der Art und Weise.
Hast du Tipps oder Hinweise?

Benutzeravatar
*firemaster*~
Auspuffpolierer
Beiträge: 2293
Registriert: Mo 21.06.10 10:44
Postleitzahl: 51647
Land: Deutschland
Wohnort: GM

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von *firemaster*~ » Mo 18.11.19 23:18

Hi,
Du könntest zu Peugeot fahren oder dir jemanden mit pp2000 suchen. Damit kann man den auch vernünftig auslesen.
Ansonsten, da sich durch Wasser mechanisch nichts geändert haben dürfte (außer der Riemen ist übergesprungen) kannst du eigtl nur ein Zündungs oder Einspritzproblem haben.
Wobei ich eher auf die Zündung tippen würde.
Also sämtliche Steckverbindungen Sensorik und elektronischen Bauteilen die du findest, öffnen und kontrollieren.
Evtl Kerzenschächte voll Wasser?
Evtl mal ne andere Zündspule ausprobieren.
Einspritzdüsen alle ausbauen, gucken ob alle sauber einspritzen.
:zwinker:

propioio
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16.11.19 18:44
Land: Deutschland

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von propioio » Di 19.11.19 20:02

Danke für die Antworten!
Hier ein Video, in dem die Problematik zu sehen/hören ist:

Bei YouTube das Video mit dem Titel:

Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche - Hilfe?!

.

Benutzeravatar
sub
Speed-Junkie
Beiträge: 3806
Registriert: Sa 27.11.04 20:51
Postleitzahl: 63450
Land: Deutschland
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von sub » Mi 20.11.19 09:43

Evtl. Wasser in einem der Kerzenlöcher?
Zündspule bzw. Kabel raus und mal alle Löcher ordentlich mit Druckluft ausblasen.
Gruß
Stephan

Benutzeravatar
*firemaster*~
Auspuffpolierer
Beiträge: 2293
Registriert: Mo 21.06.10 10:44
Postleitzahl: 51647
Land: Deutschland
Wohnort: GM

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von *firemaster*~ » Mi 20.11.19 10:29

Hi,
Naja stottern tut er ja nicht
Leerlaufstellmotor ist neu.
Hauptsächlich regelt das Steuergerät nach dem unterdruck im saugrohr. Der wird gemessen vom Map Sebsor.
Drn Stecker und Sensor würde ich mir mal genauer angucken.

Sieht ungf so aus, muss irgendwo im Luftsammler v9n der Ansaugbrücke stecken.

Bild
:zwinker:

propioio
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16.11.19 18:44
Land: Deutschland

Re: Startprobleme und Drehzahlprobleme nach Motorwäsche

Beitrag von propioio » Di 03.12.19 08:36

Ich war mit dem Auto in der Werkstatt.
Mit der Diagnose kommt der Fehler: Leerlaufregelventil.
Dieser wurde neu ersetzt, der Erst-Start ging wie in Butter, danach leider nicht mehr und der Fehler ist wieder aufgetaucht.
Nun zeigt die Werkstatt aufs Steuergerät als Beschuldigter.
Was meint ihr?

Antworten