306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
nocke
Radarfallenwinker
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23.05.07 18:24
Land: Deutschland

306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von nocke » Mi 02.06.21 11:30

Hallo zusammen,
ich heiße Daniel, komme aus dem Kreis Recklinghausen und bin seit 14 Jahren Besitzer eines 306 Cabrio Ph. 2, habe folgendes Problem und bin auf eure Antworten gespannt.

Es geht um folgendes Fahrzeug:
306 Cabrio Bj. 1997
74 KW / 101 PS / XU7JP
4 Gang Automatik (4 HP14)
Laufleistung: 238.000 KM

Problem: deutliches Klackergeräusch bei warmen Motor, insbesondere beim runter touren. Das Klackergeräusch ist bei kalten Motor und im Leerlauf nicht vorhanden.

Folgende Sachen / Teile wurden bereits gemacht / getauscht:
• Ventilspiel eingestellt (nach Vorgabe: A = 0,4mm / E = 0,2mm)
• Einspritzdüsen überholt (Motor klackert auch weiter, wenn man die einzelnen Einspritzdüsen abzieht)
• Ölpumpe / -Sieb ausgebaut gereinigt / Öldruckregelventil i.O. / Öldruck auch i.O (gemäß Messung) / Kette ebenfalls i.O.
• Pleuellagerschalen getauscht (die alten hatten keine Riefen / Beschädigungen)
• sämtliche Dichtungen an der Einspritzung / Ansaugung durchgetauscht
• Drosselklappe / Luftfilter gereinigt bzw. erneuert
• Zündkabel / Zündkerzen erneuert (sitzen auch richtig fest ;-) )
• Zündspule
• Ventildeckeldichtung
• Zahnriemen (selbstverständlich richtig eingestellt)
• Wasserpumpe
• Schwungscheibe
• Keilrippenriemen
• Abgaskrümmerdichtung inkl. Schrauben
• Gesamte Abgasanlage ist dicht / fehlerfrei

Sonstige Info:
Kompressionsdruckwerte auf allen Zylinder ca. 9,0 – 9,2 bar.

Das Klackergeräusch ist eindeutig dem oberen Teil des Motors zu zuordnen, wobei ich nach der vergangen Instandsetzung und Teiletausch-Euphorie den Fehler einfach nicht mehr zuordnen kann.

Ich hoffe, ihr könnt mir i.d.S. weiterhelfen und freue mich auf eure Antworten.
PS: Bitte wundert euch nicht, wenn Ihr meine Fragestellung auch in anderen Peugeot-Foren wiederfindet.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18588
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von obelix » Mi 02.06.21 12:56

Drehzahlabhängig?
Unter Last oder im Leerlauf?

Gruss

Obelix

nocke
Radarfallenwinker
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23.05.07 18:24
Land: Deutschland

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von nocke » Mi 02.06.21 14:05

Hallo,

dass kann ich gar nicht genau sagen. Ab einer gewissen Drehzahl (ca. 2200 - 2500 U/Min.) übertönt das Motorgeräusch das Klackern.
Am deutlichsten zuhören ist es beim runtertouren bis knapp vor dem Leerlauf.

Gruß

Daniel

Benutzeravatar
abralon
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 18.02.06 13:23
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: Im schönen Oberbergischen

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von abralon » Sa 05.06.21 11:02

gib mal einen kurzen Vollgasstoß, und berichte in welchem Bereich das Geräusch auftritt?

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18588
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von obelix » Sa 05.06.21 11:36

Nochmals die Frage - im Leerlauf oder unter Last?
Isses unter Last (also beim Fahren), kann es auch ein Antriebs- oder Fahrwerksteil sein. Tritt es nur im Leerlauf (also im Stand) auf, kann man die Fehlersuche auf Motor und evtl. Kupplungsantrieb eingrenzen.

Geruss

Obelix

nocke
Radarfallenwinker
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23.05.07 18:24
Land: Deutschland

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von nocke » Di 08.06.21 10:14

@ abralon:
Wie bereits geschrieben hört man das klackern nur bis ca. 2200 – 2500 U/ Min., ab da hört man es nicht mehr.

@ Obelix:
Das Klackern hört man unter Last (beim Fahren), sowie beim runter touren. Im Leerlauf ist nichts zu hören. Das Geräusch stellt sich kurz vor dem Leerlauf wieder ein. Im Leerlauf selber, läuft die Maschine ruhig.
Kupplungsantrieb gibt es nicht, da Automatik.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
abralon
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 18.02.06 13:23
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: Im schönen Oberbergischen

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von abralon » Di 08.06.21 13:47

stell das mal in YouTube rein, wenn's geht

Benutzeravatar
Kris
Urgestein
Beiträge: 16021
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Land: Deutschland

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von Kris » Di 08.06.21 16:25

Die XU-Motoren neigen je nach Zündkurve zu ganz penetrantem Kolbenkippen. Gerade bei den XU9J1 war das ein ganz aufdringliches Phänomen, die Dinger klackerten immer, als seien sie kurz vorm Ableben ...

Die Nockenwelle habt Ihr vermutlich schon auf Einlauf geprüft?
Also bliebe ohnehin nur noch, das Kolbenspiel im Zylinder und das Spiel der Kolbenbolzen im Kolben zu prüfen.
the 3 things you can't fake in life: creativity. competence. erections.

Benutzeravatar
abralon
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 18.02.06 13:23
Postleitzahl: 51766
Land: Deutschland
Wohnort: Im schönen Oberbergischen

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von abralon » Mi 09.06.21 07:49

wurden die Teile auf Grund des Geräuschs getauscht?

nocke
Radarfallenwinker
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23.05.07 18:24
Land: Deutschland

Re: 306 Cabrio XU7JP Motorgeräusche / Klackern

Beitrag von nocke » Fr 11.06.21 17:48

Hallo zusammen,
schon mal vielen Dank für euer Feedback.

@ abralon:
Ich habe das Geräusch mal aufgenommen. https://www.youtube.com/watch?v=6BNnZBoGPcM
Insbesondere bei Minute 0:31 und 1:12 ist das Geräusch sehr gut zu hören.
Ja, die Teile wurden im Rahmen meiner Fehlersuche getauscht.

@ Kris:
Nein, die Nockenwelle haben wir nicht vermessen. Die machte einen guten Eindruck. Gleichmäßig abgenutzt und ohne Riefen oder sonstige Beschädigungen.
Das Kolbenspiel im Zylinder und das Spiel der Kolbenbolzen im Kolben zu prüfen wäre natürlich auch eine Möglichkeit, allerdings sehr aufwändig. Da lohnt sich ja schon ehr ein kompletter Motortausch.

Gruß
Daniel

Antworten